Damen E Bike – 3 Produkte im Vergleich

Unsere Empfehlung
Prophete Damen E-Bike

1 Bewertung
€ 1.399,95
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Elektro-Trekkingfahrrad Damen

1 Bewertung
EUR 1.299,00
€ 899,00
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Prophete Damen E-Bike Alu-City

2 Bewertungen
EUR 949,95
Preis nicht verfügbar
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Damen E Bike – Das Wichtigste in Kürze!

Spaß für jedes Alter

Rad fahren gilt schon seit langem als gelenkschonende und gesundheitsfördernde Sportart. Das Damen E-Bike setzt aber noch Einen obendrauf! An Anstiegen ist kaum Anstrengung nötig, die eventuell überfordernd sein könnte! Auf hügelige Strecken müssen Sie trotzdem nicht verzichten. Das Fahren mit dem Damen E-Bike ist regeneratives Training ohne Risiko! Bewegung an der frischen Luft ist nämlich gut für Körper und Geist!

Und was ist, wenn ich nicht immer nur auf der Straße fahren will?

Das Damen E-Bike gibt es mittlerweile in fast allen Varianten. Als Klapprad, Trekking Rad und sogar als Mountainbike. Was heißt das für Sie? Zu Beginn sollte das Elektrorad für kurze Strecken das Auto ersetzen. Kurz: Der kleine Einkauf in der Umgebung sollte damit problemlos möglich sein. Das ist aber längst nicht mehr alles! Mittlerweile gibt es das elektrische Rad für so gut wie alle Radfahr-Typen! Besonders die Leute unter Ihnen, die gern im Wald fahren, dürften sich über das Mountainbike mit Motor freuen!

Sind das schon alle Vorteile?

Nein! Mit dem Damen E-Bike können Sie auch längere Strecken ohne größere Anstrengung zurücklegen. Solange Ihr Akku hält ist kein Weg zu weit! Das heißt, dass Sie auch bei längeren Fahrten das Auto zur Abwechslung einmal stehen lassen können. Zudem sparen Sie sich Benzin und Parkplatzsuche. Keine umweltbelastenden Emissionen sind die Folge! Und ganz nebenbei betätigen Sie sich noch sportlich an der frischen Luft. Wollen Sie auf alle diese Vorteile wirklich noch länger verzichten?

Damen E-Bike – Worauf Sie beim Kauf achten sollten

Damen E-Bike
Abbildung 1: Damen E-Bike

Das Damen E-Bike ist für jeden, der gerne Fahrrad fährt oder fahren möchte geeignet. Sie können Berge ohne größere Anstrengung bezwingen. Mit einem gewöhnlichen Rad sind Sie nach einem Anstieg total aus der Puste? Damit ist jetzt Schluss. Mit dem Damen E-Bike können Sie entspannt die Aussicht genießen! Zudem können Sie auch den täglichen Weg zur Arbeit angenehm umgehen. Auf Fahrradwegen müssen Sie nicht ständig an einer roten Ampel warten oder in einem langen Stau stehen. Und im Gegensatz zu Ihren Kollegen betätigen Sie sich dabei noch sportlich. Der elektrische Antrieb wirkt zwar unterstützend, treten müssen Sie aber trotzdem! Besser könnte es nicht laufen? Stop. Wir meinen natürlich fahren!

Das klingt so gut – da muss es doch an irgendeiner Stelle einen Haken geben. Selbstverständlich bekommen Sie ein Damen E-Bike nicht umsonst. Das elektrische Fahrrad ist noch kein Massenprodukt. Deswegen liegt der Preis in der Regel höher als bei einem Rad ohne Motor-Unterstützung. Aber einen Vorteil hat das Ganze dabei doch: Wir werden alle nicht jünger. Und ein Damen E-Bike können Sie bis ins hohe Alter fahren. Wenn Ihnen das Treten mit dem gewöhnlichen Fahrrad schon lange zu anstrengend ist, fängt der Spaß mit dem E-Bike erst an! Natürlich gilt es vor dem Kauf auf das ein oder andere Merkmal zu achten.

Die folgenden Informationen sollen Ihnen helfen, das richtige Damen E-Bike für sich zu finden. Denn wie bei den meisten Dingen gilt auch hier: Nur ein für Sie geeignetes Elektrobike macht Spaß und ist die Investition auch wert. Nehmen Sie sich also unbedingt Zeit und schauen Sie sich verschiedene Modelle an!

Die Größe

Vor dem Kauf von einem Damen E-Bike fragen Sie sich zurecht, welche Größe Sie denn eigentlich brauchen. Sowohl beim normalen Rad als auch bei allen anderen Rädern ist die sogenannte Rahmenhöhe ausschlaggebend. Weitere Einstellungen wie Sattelhöhe oder Abstand zum Lenker können Sie dann nach Komfort wählen. Viele Händler stimmen die perfekte Sitzposition auch genau auf Ihre individuellen Bedürfnisse ab. Hier lohnt sich der Gang zum Fachgeschäft! Eine falsche Sitzposition kann auf Dauer zu Beschwerden führen. Rahmenhöhen für ein Damen E-Bike befinden sich meistens zwischen 26 Zoll und 28 Zoll. Die Körpergröße allein ist ungünstig zur Berechnung der benötigten Radgröße. Allerdings lässt diese schon eine grobe Orientierung zu. Dafür ist die Schritthöhe besser geeignet. Ein weiterer wichtiger Punkt für das Herausfinden der richtigen Rahmenhöhe für Ihr Damen E-Bike ist die Art des Rades. Ein City-Rad können Sie nämlich nicht mit einem Mountain-Bike vergleichen.

Hier sehen Sie eine Größentabelle für ein City-Elektrofahrrad. Das E-Bike für die Stadt gehört auf jeden Fall zu den beliebtesten Arten des elektrischen Rades. Dieser Überblick soll Ihnen vor dem Kauf zur Orientierung dienen!

 Körpergröße [cm] Rahmengröße [cm]
150 – 160 42 – 48
160 – 170 48 – 52
170 – 175 52 – 55
175 – 180 55 – 58
180 – 185 58 – 61

Bei einem Damen E-Bike weichen die Rahmenhöhen von denen der klassischen Herrenmodelle ab. Ein Elektrofahrrad für Frauen bezeichnet man häufig auch als Tiefeinsteiger. Der Tiefeinsteiger besitzt einen sogenannten Trapez Rahmen. Dieser erleichtert Ihnen das Aufsteigen auf das Rad sehr! Sie müssen durch den besonderen Rahmen nämlich nicht über den Sattel aufsteigen. Das bringt für Sie einige Vorteile mit sich. Wenn Sie die Möglichkeit haben, vorwärts aufzusteigen, müssen Sie Ihre Kleidung nicht auf das Fahrrad fahren abstimmen. Gerade wenn Sie im Beruf oder privat gerne Röcke oder Kleider tragen, ist ein Tiefeinsteiger empfehlenswert. So verhindern Sie, dass man eventuell mehr sieht als von Ihnen gewollt. Sie haben aktuell sowieso Interesse an einem City-Rad oder einem Damen E-Bike? Dann sollten Sie auf jeden Fall einen Blick auf den Tiefeinsteiger mit Trapez Rahmen werfen!

Der Motor

Bei einem Damen E-Bike ist der verbaute Motor von entscheidender Bedeutung. Wir verzichten an dieser Stelle auf eine genaue technische Erläuterung. Für Sie als Kunde gilt es allerdings ein paar Dinge zu beachten! Der elektrische Antrieb Ihres Damen E-Bike kommt Ihnen bei allen Touren unterstützend zu Gute. Er ermöglicht es Ihnen, dass Sie (fast) ohne zu schwitzen jedes Ziel erreichen – und das unabhängig von der Länge der Strecke! Ob auf längeren Radtouren oder wenn Sie am Morgen auf dem Weg zur Arbeit sind. Das Damen E-Bike begleitet Sie überall hin! Die Motorstärken betragen in der Regel 250 Watt und 500 Watt. Bei einem Damen E-Bike wird von den meisten Frauen aber die Variante mit 250 Watt bevorzugt. Diese ist für so gut wie alle Ausfahrten mit dem Elektrorad ausreichend.

Der Motor von einem Damen E-Bike
Abbildung 2: Der Motor von einem Damen E-Bike

Selbstverständlich können Sie mit einem leistungsstärkeren Motor auch dementsprechend schneller fahren. Allerdings gelten dann rechtlich auch andere Kriterien. Diese gilt es unbedingt zu beachten, sofern Sie sich für das Damen E-Bike mit 500 Watt Motorleistung entscheiden!

Auch der Ort, an dem der Motor bei einem Damen E-Bike montiert ist, kann einen Unterschied ausmachen. Allgemein unterscheidet man zwischen drei verschiedenen Möglichkeiten: Den Mittelmotor und den Hinter- bzw. Vorderradmotor. Ohne Zweifel ist die beliebteste Variante der Mittelmotor. Er gewährleistet ein sehr natürliches Fahrgefühl. Das erzeugt bei Ihnen das Gefühl als würden Sie auf einem ganz normalen Fahrrad sitzen. Auch der Hinterradantrieb Ihres Damen E-Bike wird Ihnen eine Menge Freude bereiten. Speziell die sportlicheren Fahrerinnen unter Ihnen werden begeistert sein. Sie kennen vermutlich auch die Vorzüge eines Heckantriebes bei einem Auto. Der Vorderradmotor dagegen  bringt allerdings einige Nachteile mit sich. Nicht nur das Fahrgefühl ist sehr unnatürlich, auf rutschiger Fahrbahn verlieren Sie auch schnell einmal das Gleichgewicht. Ein Damen E-Bike mit Vorderradantrieb ist dafür meist relativ günstig. Hier liegt es in Ihrem Ermessen, welchen Anforderungen Ihr Damen E-Bike gerecht werden soll.

Im Vergleich zum Hinterradantrieb oder dem Mittelmotor hat der Vorderradmotor jedoch klar das Nachsehen. Das hat zur Folge, dass der Mittelmotor fast zur Regel beim Pedelec Bau geworden ist. Der Vorderradmotor wird dagegen kaum verwendet.

Der Akku

Natürlich müssen Sie bei einem Damen E-Bike auch auf den Akku achten. Nur mit einem leistungsstarken Akku können Sie auch ausgedehnte Touren problemlos fahren. Sie sind damit deutlich flexibler, da Sie den Akku unterwegs nicht so häufig aufladen müssen.

So wird Ihr Damen E-Bike aufgeladen!
Abbildung 3: So wird Ihr Damen E-Bike aufgeladen!

Vor allem bekannte Hersteller wie Haibike, Ortler, Fischer und Kalkhoff stellen deshalb Lithium-Ionen-Akkus zur Verfügung. Einen solchen Akku kennen Sie sicher von Ihrem Smartphone. Sie halten nicht nur wesentlich länger, sondern gehen auch deutlich seltener kaputt als gewöhnliche Akkus. Ein klarer Vorteil für Sie!

Profitipp
Vor dem Kauf sollten Sie unbedingt einen genauen Blick auf den Akku werfen. Wenn dieser im Weg ist, können Sie eventuell keinen Kindersitz anbringen. Das kann sich nachträglich sehr umständlich gestalten. Bei einem Mittelmotor werden Sie damit generell keine Probleme haben.

Der Ersatzakku für Ihr Damen E-Bike
Abbildung 4: Der Ersatzakku für Ihr Damen E-Bike

Auch eine gute Pflege ist für den Akku an Ihrem Damen E-Bike von Vorteil. So können Sie seine Lebensdauer nämlich deutlich erhöhen. Sie fahren eher selten mit Ihrem Elektrofahrrad? Trotzdem sollten Sie den Akku in regelmäßigen Abständen aufladen. Die Reichweite des Akkus ist abhängig von der Motorleistung und seiner Qualität. Die typische Motorstärke bei einem Damen E-Bike beträgt, wie bereits erwähnt, in der Regel 250 Watt. Sie fahren gerne und oft? Dann empfehlen wir Ihnen einen Ersatzakku! Mit diesem brauchen Sie sich auch bei längeren Touren keine Sorgen machen, dass Sie unterwegs stehen bleiben.

Das Gewicht

Auch das Gewicht von einem Damen E-Bike sollten Sie nicht vernachlässigen! Elektrofahrräder sind in der Regel nämlich schwerer als normale Fahrräder. Das liegt ganz einfach daran, dass ein Damen E-Bike noch zusätzlich einen Motor und einen Akku besitzt. Natürlich hat auch das Material des Trapez Rahmens einen Einfluss auf das Gesamtgewicht. Für ein Damen E-Bike wird gerne ein Alu-Rahmen verwendet. Das Material Carbon dagegen ist etwas leichter – somit aber auch teurer in der Anschaffung. Normalerweise hat ein klassischer Tiefeinsteiger mit elektrischem Antrieb ein Gewicht von 25 Kilogramm – damit werden Sie auch sehr gut klar kommen. Das Damen E-Bike sollte ja auch stabil sein! Sie sollten aber dennoch überlegen, ob Sie das Rad öfter tragen müssen. Dann ist ein leichteres Material wirklich empfehlenswert! Wenn dem aber nicht so ist, können Sie problemlos auf einen einfachen Aluminium Trapez Rahmen setzen.

Ihr Damen E-Bike sollte nicht schwerer als 30 Kilogramm sein!
Viel schwerer als 30 Kilogramm sollte Ihr zukünftiges Elektrofahrrad allerdings nicht sein – denn mehr Gewicht hat eine schlechtere Motorleistung zur Folge. Das fällt in der Ebene oft gar nicht auf! Bei steileren Bergen werden Sie jedoch merken, dass Sie von der Unterstützung des Motors profitieren! Dann machen längere Touren gleich doppelt so viel Spaß! Sie sollen sich beim Fahren mit dem Damen E-Bike nicht so quälen müssen, dass der Genuss zu kurz kommt!

Gänge und Bremsen

Gut funktionierende Bremsen sind ein unverzichtbarer Teil von Ihrem Damen E-Bike. Das sollte selbstverständlich sein. Hier geht es um Ihre Sicherheit! Vor allem bei einem Damen E-Bike sind die Bremsen noch um einiges wichtiger als bei einem gewöhnlichen Fahrrad. Aber warum eigentlich? Ein Elektrofahrrad wird zusätzlich durch einen Motor angetrieben. Sie können also zum Teil eine höhere Geschwindigkeit erreichen. Gerade im Straßenverkehr müssen die Bremsen also präzise und ohne Verzögerung Ihr Fahrrad mit elektrischem Antrieb zum Stillstand bringen. Machen Sie sich hier keine Sorgen! Die bekannten und renommierten Hersteller, wie Prophete, Fischer, Ortler und Kalkhoff, setzen bei ihren Rädern ausschließlich auf hochwertige Bremssysteme. Auf Ihre Sicherheit wird sehr viel Wert gelegt!

Bei den Gängen von Ihrem Damen E-Bike funktioniert das Umsetzen etwas schwerer als bei einem normalen Fahrrad. Die Übersetzung und der entsprechende Gang müssen nämlich möglichst exakt, passend zur Geschwindigkeit gewählt werden. Sollte die Schaltung stark ruckeln, ist es nämlich nicht immer einfach die Gänge optimal zu wechseln. Allerdings gilt auch hier Ähnliches wie bei den Bremsen zu beachten. Namenhafte Hersteller bauen gute Fahrräder. Ortler, Fischer, Haibike und andere Marken wissen, dass es bei einem Damen E-Bike nicht immer so leicht ist, den richtigen Gang einzulegen. Deshalb wird auch sehr strenges Augenmerk auf die Schaltung gelegt, um diese ständig zu verbessern. Entscheiden Sie sich also für Räder von bekannten Herstellern! So vermeiden Sie Schwierigkeiten, die Gänge an die Geschwindigkeit anzupassen!

Bekannte Hersteller von einem Damen E-Bike

Hercules

Der Hersteller Hercules hat schon eine sehr lange Geschichte und sich auf dem Fahrrad-Markt einen Namen gemacht. Die Marke ist bemüht, immer wieder an Innovationen zu arbeiten. Die ständige Weiterentwicklung hat zur Folge, dass Hercules zu den beliebtesten Herstellern zählt. Das Unternehmen beschäftigte sich schon früh mit dem Damen E-Bike. Von Beginn an profitieren die Kunden von hoher Qualität und auch der Komfort kommt nicht zu kurz. Bei dem Antrieb der elektrischen Räder arbeitet Hercules mit Marktführern, wie Bosch und Shimano, zusammen. Die Motoren sind also äußerst leistungsstark und auch sehr zuverlässig. Um die Marke Hercules kommen Sie beim Kauf von einem Damen E-Bike auf keinen Fall herum!

Fischer

Die Marke Fischer ist seit 1949 im Geschäft. Die Kunden bekommen ausschließlich Produkte präziser Maßarbeit und allerhöchster Qualität. Die Marke Fischer steht für hochwertige und zugleich langlebige Räder aller Arten. Auf dem neuesten Stand der Technik und in modernem Design. Trotzdem setzt Fischer auf sehr faire Preise. Die Wörter Qualität und Design sind zur Leitlinie des Herstellers geworden. Mit diesen Merkmalen will das Unternehmen auch in Zukunft Kunden jeden Alters begeistern.

Trotz eines Namenwechsels bleiben die positiven Eigenschaften der Marke Fischer erhalten. Seit 2012 gibt es auch das Fischer Elektrofahrrad. Diese Räder sind mit neuer Technik ausgestattet und zudem äußerst innovativ. Mit diesem Konzept will Fischer auch in Zukunft den E-Bike Markt erobern.

Prophete

Video: Testbericht von einem Damen E-Bike der Marke Prophete

Der Leitspruch des Herstellers Prophete ist klar definiert: Keep moving! Für die Entwickler bedeutet Mobilität, Freiheit. Mit dem Damen E-Bike und auch allen anderen Rädern im Sortiment soll dem Käufer diese Freiheit ermöglicht werden – und zwar immer und überall.

Die Produkte sind nicht nur qualitativ hochwertig, sondern auch kostengünstig. Bis zum nachhaltigen E-Bike finden Sie für jeden Typen das passende Rad! So können Sie immer in Bewegung bleiben.

Das Konzept „Keep moving“ wird nicht nur an den Kunden vermittelt, sondern das gilt auch für das Unternehmen. Der Hersteller muss ständig Innovationen entwickeln, da die Wünsche der Kunden sich ständig verändern. Prophete setzt alles daran, interessant zu bleiben. Auch in Zukunft wird die Marke den Fahrrad-Markt mitbestimmen! Vielleicht ist auch ein geeignetes Damen E-Bike für Sie im Sortiment!

NCM

Das Elektrobike von NCM kommt aus Hannover. Die Bikes des Herstellers sind für den alltäglichen Gebrauch ausgelegt. Dabei sorgt NCM dafür, dass die Pedelecs preiswert und benutzerfreundlich sind. Es wird sehr viel Wert auf Ihre Zufriedenheit gelegt! Das einzigartige Design der Bikes wird in Deutschland entwickelt. Die Mitarbeiter von NCM sind stets bemüht neue Produkte und neue Technik auf den Markt zu bringen. Die Marke NCM hat den Elektrobike Trend erkannt und liefert Ihnen ein sehr solides Damen E-Bike!

Univega

Die Geschichte von Univega begann vor mittlerweile fast 50 Jahren. Univega hat sich klar auf Moutainbikes spezialisiert! Also zu Beginn, als die Bikes die Berge eroberten! Seitdem erfreut sich die Sportart größter Beliebtheit. Gerade im Sommer sind Ihnen bestimmt schon viele Mountainbiker begegnet. Oder gehören Sie sogar selbst zu diesen?

Aus einem unscheinbaren kleinen Laden wurde aus Univega ein global erfolgreiches Unternehmen. Der Klassiker unter den Modellen von Univega ist das „Alpina Sport“. Auch elektrische Pedelecs befinden sich mittlerweile im Sortiment. Univega setzt dabei auf den Mittelmotor. Dieser Mittelmotor ist in der 250w oder 350w (Watt) Variante erhältlich. Kommt auch Ihr Damen E-Bike von Univega?

Kettler

Das Unternehmen Kettler hat sich seit den 80er-Jahren durch die Leichtbauweise seiner Bikes einen Namen gemacht. Selbstverständlich ist, dass aus dem Hause Kettler auch das erste Rad aus Aluminium stammt!

Die Marke passt sich neuen Trends auf dem Fahrradmarkt umgehend an. Deswegen produziert Kettler heutzutage auch elektrische Pedelecs. Früher wie heute werden die Bikes von Kettler an einem deutschen Standort hergestellt! Sie als Kunde profitieren von einer Qualität, die seinesgleichen sucht! Sie werden von dem Service begeistert sein, den Sie hier geboten bekommen!

Bei dem Damen E-Bike verbaut Kettler eine Nabenschaltung oder Kettenschaltung. Hier setzt der Hersteller auf Komponenten von Shimano. Bei den Motoren verzichtet Kettler auf den Vorderradmotor und wartet mit einem 250w Mittelmotor auf. An dem Großteil der Bikes findet sich auch eine Rücktrittbremse. Bremsen Sie wirklich noch mit den Händen am Lenker?

Cube

Frauen haben unterschiedliche Bedürfnisse als Männer. Darauf achtet Cube bei der Herstellung von dem Damen E-Bike. Eas Elektrobike von Cube ist speziell für Frauen entwickelt. Das merken Sie nicht zuletzt am Pedelec Design. Auch hinsichtlich der Geometrie nimmt Cube eine Anpassung vor.

Cube hat für jeden Wunsch das passende Pedelec für Sie! Sie wollen etwas für Ihre Fitness tun? Sie wollen mit Freunden an einem sonnigen Tag einen schönen Ausflug mit dem Pedelec machen? Aber auch anspruchsvolle Trails schrecken Sie nicht ab? Dann sollten Sie beim Kauf von einem Damen E-Bike nicht vergessen, einen Blick auf Cube Bikes zu werfen!

Provelo

Die Marke Provelo bietet den Kunden ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Auch bei diesem Elektrobike treffen Sie wieder auf die bewährte Shimano Nabenschaltung. Zu erwähnen ist aber, dass das Pedelec ein vergleichsweise hohes Gewicht aufweist.

Seine Stärken spielt das Damen E-Bike von Provelo im Stadtverkehr aus. Verschiedene Möglichkeiten der Einstellung erlauben Ihnen eine einfache Anpassung an den Verkehr. Ein weiterer Pluspunkt findet sich im Komfort der Provelo Bikes. Provelo begeistert mit einer sehr guten Federung. Das kommt Ihnen vor allem auf holprigen Strecken zu Gute!

Verbaut ist, anstatt von einem Vorderradmotor, wieder der beliebte Mittelmotor. Provelo steht auch hier der Konkurrenz in nichts nach!

Das Damen E-Bike und Bocholt?

Um was handelt es sich bei dem Namen Bocholt? Das können wir Ihnen sagen! In Bocholt steht die sogenannte Rose Biketown. Auf einem sehr großen Areal finden Sie hier Bikes aller Art. Wenn Ihnen Kundenservice wichtig ist, sollten Sie auf jeden Fall einen Abstecher nach Bocholt machen!

Ein weiteres Highlight: Sie können Ihr Pedelec direkt vor Ort konfigurieren! Suchen Sie ein individuelles Jobrad für den Arbeitsweg oder ein spezielles Elektrobike? Kein Problem. Aus Bocholt werden Sie mit Sicherheit mit einem passenden Damen E-Bike zurückkommen!

Damen E- Bike – Die Nuvinci Nabenschaltung

Worum handelt es sich bei der Nuvinci Nabenschaltung? Wo sind die Vor- und Nachteile? Wir zeigen Ihnen ein wichtiges Detail, welches eventuell auch in Ihrem Damen E-Bike verbaut ist.

Vorteile

  • Der Mittelmotor hat eine sehr große Antriebskraft
  • Verschleiß ist fast gleich null
  • Sie profitieren von einfacher Bedienung der Schaltung
  • Die Nuvinci Nabenschaltung gibt es auch in vollautomisch
  • Das Schalten am Berg ist kein Problem
  • Sehr flüssiger Schaltvorgang

Nachteile

  • Im Vergleich recht hohes Gewicht
  • Der Akku hat eine kürzere Haltedauer
  • Die Beschleunigung ist bei der Nuvinci Nabenschaltung langsamer
  • Der Preis ist höher als bei anderen Modellen

Zu dem größeren Reibungsverlust bei der Nabenschaltung ist zu sagen, dass dieser bei höheren Geschwindigkeiten kaum spürbar ist. Erreicht Ihr Pedelec ein Tempo von 27 km/h, merken Sie keinen Unterschied mehr. Und mit der Nuvinci Nabenschaltung ist es durchaus möglich, Geschwindigkeiten von 35 km/h und höher zu erreichen!

Pflege und Reinigung von einem Damen E-Bike

Eine regelmäßige Pflege und Reinigung erhöht die Lebensdauer von Ihrem Damen E-Bike und trägt zudem noch zur Sicherheit bei. Elektrizität und Wasser? Kann das gut gehen? Ja, kann es! Der Motor und andere wichtige Komponenten sind nämlich sehr gut abgedichtet! Auch wenn es einmal regnet, müssen Sie keine Probleme mit der Technik befürchten!

Verwenden Sie keinen Hochdruckreiniger zum Waschen von Ihrem Damen E-Bike! Der Wasserstrahl hat einen zu großen Druck! Greifen Sie lieber zum gewöhnlichen Gartenschlauch!

Das hängt mitunter auch von der Jahreszeit ab. Im Herbst und Winter ist das Wetter oft schlechter. Das führt dazu, dass auch Ihr Damen E-Bike häufiger schmutzig wird.

Kurz vor jeder Fahrrad-Saison empfehlen wir beim Fachhändler einen Fahrrad-Check zu machen. Dieser überprüft Ihr Elektrorad fachkundig und behebt kleine Mängel sofort. Vor allem auf nassem oder glattem Untergrund sind gut funktionierende Bremsen enorm wichtig!

So sieht ein gut gepflegtes Damen E-Bike aus!
Abbildung 5: So sieht ein gut gepflegtes Damen E-Bike aus!

Außerdem sollten Sie regelmäßig den Luftdruck von Ihrem Damen E-Bike überprüfen. Sie sind mit Ihrem Rad schon viele längere Touren gefahren? Wenn die Reifen schon ein wenig abgefahren sind, werden sie anfällig für undichte Stellen. Deswegen empfehlen wir, die Reifen vor der „Winterpause“ voll aufzupumpen! Dies vermeidet Knicke und damit auch Risse. Wenn Sie Ihr Damen E-Bike längere Zeit nicht benutzen, sollten Sie zudem den Akku entfernen! Schauen Sie zur Aufbewahrung doch einmal nach einer geeigneten Fahrradbox!

Damen E-Bike – Ein Fazit

Wir können das Damen E-Bike absolut empfehlen. Setzt man auf Hersteller, die Hochwertigkeit und moderne Technik garantieren, bekommt man ein einzigartiges Rad. Qualität ist beim Damen E-Bike das A und O. Sie haben nichts davon, wenn Sie am Preis sparen. Das Rad wird dann die meiste Zeit im Keller oder in der Garage stehen.

Nur mit einem guten Rad werden Sie die Ausfahrten genießen und begeistert sein, wenn Sie wieder nach Hause kommen! Behalten Sie hier auch Motor und Akku im Auge! Passen die Leistungen optimal zu Ihren Bedürfnissen? Wenn ja, perfekt!

Mit dem Damen E-Bike machen Sie sicherlich nichts falsch. Gut gepflegt und gewartet ist es ein treuer Begleiter, der lange Spaß macht!

Gelangen Sie entspannt zur Arbeit und tun Sie gleichzeitig noch etwas für Ihre Figur und die Umwelt!

Elektro-Trekkingfahrrad Damen
von aktivshop
  • Umweltfreundliche, leicht zu bedienende Motorunterstützung auf einer Strecke bis 70 km
  • Beste Fahreigenschaften & hoher Komfort in der Stadt und auf ausgiebigen Fahrradtouren
  • Eine perfekte Mischung aus Stadt- und Sportrad
  • Farbe: schwarz